Kopfschmerzen: eine Geißel lindern

Circa 70% der Bevölkerung in Deutschland leidet an gelegentlich auftretenden Kopfschmerzen. Damit gehören Kopfschmerzen zu den häufigsten Symptomen und nur selten wird deswegen ein Arzt aufgesucht.
Anders hingegen bei chronischen Kopfschmerzen, die über einen Zeitraum von mehreren Monaten wiederholt auftreten, die Betroffenen quälen und so ihre Lebensqualität erheblich einschränken.

Dahinter kann sie eine eigenständige Kopfschmerzerkrankungen verbergen. Dazu gehört die Migräne, aber auch der Spannungskopfschmerz.
Die verschiedenen Typen von Kopfschmerzen können auf Grundlage der Internationalen Kopfschmerzklassifikation diagnostiziert werden. Nur so ist eine wirksame, auf Behandlungsleitlinien beruhende Therapie möglich.

Als Spezialist für Kopfschmerzen steht Dr. Enigk in der Schmerzwerkstatt München für ein individuelles Mosaik einzelner Therapiebausteine. Ziel ist eine anhaltende Beschwerdelinderung unter Berücksichtigung der neuesten Therapieansätze aus der Wissenschaft. Hierunter fallen zum Beispiel Botulinus-Toxin-Injektionen bei ausgewählten Kopfschmerzformen oder auch die „Migräneimpfung“ mittels Immuntherapie.

Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt liegt in der Anwendung ergänzender, nicht medikamentöser Verfahren, wie TENS (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation) oder progressive Muskelentspannung nach Jakobson.

Haben Sie Fragen? Dann vereinbaren Sie einen Termin.